Feta – Schafskäse – Hirtenkäse: Was ist was? DU BIST GRIECHE erklärt: Feta PDO

Für Lesefaule: Alle Fakten dieses Artikels zusammengefasst

10 fabelhafte Feta-Fakten

  1. Feta ist ein geschützter Begriff in Europa – G.U. (Geschützte Ursprungsbezeichnung) – auf englisch heißt es PDO = Protected Designation of Origin. Darum sprechen wir in diesem Artikel vom „Echten Feta“, von Feta PDO.
  2. Beim Kauf von Feta-Käse umbedingt auf das Siegel (G.U.) achten
  3. Feta muss aus mindestens 70% Schafsmilch und darf aus maximal 30% Ziegenmilch bestehen
  4. Wo das Wort Feta draufsteht, muss Feta drin sein! Alle ähnlichen Käsesorten, die griechische Herkunft auf der Verpackung vortäuschen (vom Design oder Namen), aber Schafskäse heißen, sind kein Feta laut G.U.
  5. Schafskäse und Hirtenkäse unterscheiden sich in der Herstellung und der unterschiedlichen Milchzusammensetzung – Hirtenkäse wird z.B. üblicherweise aus Kuhmilch hergestellt
  6. Feta gehört wie viele andere Käse-Sorten zur Übergruppe Schafskäse
  7. Feta kommt wegen der G.U. zwangsläufig aus Griechenland
  8. Die Milch stammt von Schaf- und Ziegenherden, die in bestimmten geographischen Gebieten in Griechenland artgerecht frei weiden.
  9. Für die Feta-Herstellung laut G.U. werden keine Milchpulver, Farbstoffe oder Konservierungsstoffe verwendet und er ist frei von Antibiotika.
  10. Dieses Feta-Video ist genau das richtige für Lesefaule Feta-Fans

Inhaltsverzeichnis


Nicht viele Lebensmittel können eine 2000 Jahre alte Geschichte aufweisen. Selbst Homer und Alexander der Große kamen schon in den Genuss von Feta, ähnlich wie er heute ist.

Unterschiede Feta – Schafskäse – Hirtenkäse

Ursprünglich wird Feta aus Schafmilch hergestellt. Da diese Tiere je nach Jahreszeit mal mehr, mal weniger Milch produzieren, darf laut Beschluss des Europäischen Gerichtshofs zusätzlich bis zu 30 Prozent Ziegenmilch im griechischen Feta enthalten sein. Ist Feta dann nicht gleich Schafskäse? Eigentlich Ja!

Die Bezeichnung Schafskäse ist allerdings eine Überbezeichnung und Feta ist nur ein kleiner Teil davon. Schafskäse nennen sich alle Käsesorten, die aus Schafmilch hergestellt werden – das können genauso Hart- und Weichkäsesorten sein (wie z.B. Roquefort und Pecorino). Wenn Käse aus Schafmilch hergestellt ist und sogar über 70 Prozent enthält, dabei aber nicht aus Griechenland kommt, wird er als Schafskäse oder auch Balkankäse bezeichnet.

Und was ist dann Hirtenkäse? Auch Schafskäse? Nein! Der Begriff Hirtenkäse beschreibt einen Käse aus Kuhmilch, der in Salzlake gereift ist – im Grunde ist er ähnlich wie Feta, mit dem feinen Unterschied, dass Kuhmilch anstelle von Schaf- beziehungsweise Ziegenmilch verarbeitet wird.

Feta ist ein geschützter Begriff

Feta wird nicht nur in Griechenland, sondern auch darüber hinaus gerne gegessen. Und wie soll man dann den „Echten Feta“ garantieren? Gar nicht. Und genau darum hat Griechenland nach jahrelangem Streit im Jahr 2002 den Begriff „Feta“ schützen lassen. Sie hatten keine Lust mehr, dass der griechische Traditionskäse von anderen (europäischen) Ländern plagiiert und als „Original Feta“ verkauft wird. Der Europäische Gerichtshof gab Griechenland Recht.

Worauf man beim Kauf von Feta achten muss: Das G.U. Siegel.

6 Gründe, warum wir keinen Fake-Feta kaufen

  1. Die Herstellung von Feta-Käse G.U. folgt den strengen europäischen Bestimmungen für Qualität und Sicherheit
  2. Die geografische Region, in der Feta-Käse G.U. hergestellt wird, ist das gesamte griechische Festland, also Makedonien, Thrakien, Epirus, Thessalien, Zentralgriechenland, Peloponnes. Dazu kommt die Präfektur Lesbos (Lesbos, Limnos, Agios Efstratios).
  3. Die Milch stammt von Schaf- und Ziegenherden, die in bestimmten geographischen Gebieten in Griechenland frei weiden, welche sich durch die große Artenvielfalt und die besonderen Boden- und Klimaverhältnisse auszeichnen.
  4. Für die Herstellung des Feta-Käses G.U. werden keine Milchpulver, Farbstoffe oder Konservierungsstoffe verwendet und er ist frei von Antibiotika.
  5. Die Milch, der Herstellungsprozess und die Reifung, muss mindestens 2 Monate dauern. Das verleiht dem Feta-Käse G.U. einen einzigartigen Geschmack.
  6. Feta ist ein Käse von hohem Nährwert, mit relativ wenig Fett und Kalorien. Er enthält ebenfalls Vitamine der Gruppe B und Kalzium.


Bei Feta-Produzenten vor Ort: DU BIST GRIECHE auf Feta-Tour

Auch als Grieche kann man diese ganzen Feta-Fakten nicht wissen. Darum wurde ich eingeladen, für euch auf die Feta-Tour durch Thessaloniki zu reisen. Ich habe viele Dinge auf dieser tollen Reise über die Entstehung des Feta lernen dürfen. Viele Unternehmen haben uns hinter die Kulissen blicken lassen und geduldig alle unsere Fragen beantwortet. Die meisten Aufnahmen habe ich per Instagram gemacht und als Highlights festgehalten. Zu erkennen als Feta dpo 1-4

Feta dpo Instagram Link

Für mehr Informationen zum Thema EU und Feta findet ihr hier
> Internetauftritt der EU Kommission
> Kampagne der EU: Feta PDO. Let’s get real!

Kommentar verfassen